Endlich wieder SummerJam: Reggae-Vibes und internationale TopActs

SummerJam 2023 - Artists
Nach zwei Jahren Corona-Pause findet dieses Wochenende vom 01. bis zum 03. Juli endlich wieder die legendäre SummerJam am Fühlinger See statt. Doch nicht nur das ist ein Grund zu feiern: das Kölner Reggae-Festival feiert dieses Jahr auch 35Jahre Festival-Geschichte, und das Alles unter dem Motto „Feel the Beat“. Sean Paul, Ziggy Marley und Shaggy sind nur einige der diesjährigen TopActs des Festivals

Über 40 Acts aus der nationalen und internationalen Reggae- und Dancehall-Szene sowie einige interessante HipHop-Acts werden dieses Wochenende auf der SummerJam auftreten, um mit den Besuchern gemeinsam das 35ste Jubiläum des Festivals zu feiern. Die Veranstalter rechnen mit ca. 25.000 Besuchern und die meisten Tickets sind schon ausverkauft.

Neben TopActs wie Sean Paul, Ziggy Marley und Shaggy, werden auch bekannte Acts wie Seeed, Gentleman und Megaloh beim diesjährigen SummerJam-Festival auftreten. Doch auch weniger bekannte Artists aus der Reggae- und Dancehall-Szene sind beim diesjährigen LineUp sehr empfehlenswert.

BRUSHY ONE STRING
Brushy One String_web

Seit seinem Portrait in der preisgekrönten Film-Doku “RiseUp” und “The King of One String” sind bereits Tausende Zuhörer*innen dem speziellen Charme seiner Songs erlegen. Egal, ob er unplugged auf einem Markt in Jamaika auftritt, auf dem NEW ORLEANS Jazz & Heritage oder auf dem GLOBAL FEST in NEW YORK vor großer Kulisse. Mit seiner einzigartigen Persönlichkeit und seinem grandiosen Style zieht er die Zuhörer*innen sofort in seinen Bann – nutzt dabei für seine souligen Reggae-Songs seine charismatische Bariton-Stimme sowie unwiderstehliche Grooves auf seiner einsaitigen!!! Akustik-Gitarre, die für ein stets grooviges Fundament sorgt. 

GUACÁYO
Guacáyo-(by-Clara-Gunzelmann)_web

“We want to move the people – body and soul!”

Grooviger Reggaesound mit farbenfrohen Beats. Die vierköpfige Band hat 2021 mit ihrer „Lemonade“-EP ihr zweites Album-Release gefeiert und ist nun zu Gast beim SummerJam. Ihre verzerrten Beats und der rauchige Gesang aus Pop und Rock, verleihen der Band ihren einzigartigen Sound. 

I FIRE 
I-Fire-(by-Nazar-Moawad)_web

17 Jahre Irie und kein bisschen leiser: I-FIRE starten wieder durch!

17 Jahre Bandgeschichte spitzen sich zu, der Acht-Mann-Reaktor fährt wieder hoch: die Hamburger Reggae- und Dancehall-Band I-FIRE wagt im Jahr 2022 endlich wieder das “Spiel mit dem Feuer”, wie auch ihr letztes Album-Release heißt, das Ende April 2020 erschienen ist. Dieses Jahr startet die Band auch endlich wieder live durch! Mit neuen Singles, neuem Album und neuem Feuer, wird die Band die SummerJam mit ihren “Back To The Roots-Tunes” und einer großen Portion Dancehall sicher zum Schwitzen bringen.

JAHNERATION
Jahneration-(by-Matthieu-Bizeul)_web

Seit 2009 mischt das junge Singjay-Duo Theó und Ogach als JAHNERATION die französische Szene auf. Der Featuretrack “Me Nah Fed up” mit Naâman verschaffte ihnen die verdiente Aufmerksamkeit. Zwei Alben und unzählige Liveauftritte später haben sie sich mit ihrem modern produzierten Roots-Reggae mit Electro, Dub und HipHop-Anleihen eine große Fangemeinde erspielt. Mit “Higher” waren JAHNERATION im letzten Jahr von Reggaeville sogar nominiert für das “Album of the year”. 

JULIAN MARLEY
Julian-Marley-(by-Joey-Clay)_web

JULIAN MARLEY steht in der Bewusstseinsbewegung der Musik höher als die meisten heute anerkannten Reggae-Künstler. In der gleichen Tradition wie sein Vater Bob Marley ist Julian ein gläubiger Rastafari, dessen Musik vom Leben und der Spiritualität inspiriert ist. Und während Julian sich durch die Überschreitung von Musikgenres einen hervorragenden Ruf erworben hat, können wir sicher sein, dass alle zukünftigen Unternehmungen des Musikvisionärs spirituell, moralisch und mit einer globalen Mission bleiben werden.

“Ich plane den nächsten Schritt nicht, ich mache einfach mit “Jah Works” weiter, und irgendwie scheinen sich die Dinge auf diese Weise ganz natürlich zu ergeben.”

KELVYN COLT
Kelvyn-Colt-(by-Esra-Sam)_web

Seines Zeichens Songwriter und Rapper, lebt und pendelt KELVYN COLT zwischen Berlin und London. Bereits mit 16 gründete er das Kollektiv BYS. Nach dem Studium in London wird aus BYS das eigene Label “Beyond Your Sense”. Kelvyn Colt kommt, nach eigenen Angaben, aus dem Internet. Für die Online-Videoplattform Colors nahm er das Video “Hucci” auf. Hochgelobt und viel geteilt brachte ihn das auf den Radar einer breiteren Öffentlichkeit.

Die Aufnahmen seiner EP “LH914” führen ihn auch nach L.A. und New York, wo er in Zusammenarbeit mit Neff-U, Bless Beats oder The Krautz an neuen Songs arbeitet. Von 2Pac, Kid Cudi, Fela Kuti, Sade und Eminem inspiriert, ist sein Sound mal kämpferisch, mal sinnlich und mal politisch. Hochmodern und zukunftsweisend – Trap trifft auf Grime und R&B.

2018 zuletzt beim Summerjam, wird Kelvyn Colt auch bei dieser besonderen SummerJam wieder dabei sein.

MAX ROMEO
Max-Romeo_web

Er ist eine der führenden Figuren des Early Reggae und des Roots-Reggae. Seit 50 Jahren ist der Großmeister des Reggae aktiv und bekannt für seine Songs „Chase The Devil“ und zuletzt mit „One Step Forward“ als Feature-Gast bei Token Jan Fakoly. Auf seinem Album “Words From The Brave” beweist Max Romeo wieder einmal seine große Musikalität und die Fähigkeit, seinen Worten Tiefgang zu verleihen. In seinem 2021 erschienenem Album “World of Ghouls” schlägt der Reggae-Artist überraschende, neue Wege ein. Wie weit der Einfluss in den Reggae, Dancehall und Dub der Gegenwart reicht, zeigt schon der Umstand, wie oft seine Songs von zeitgeistigeren Acts gesampelt werden. Ob Prodigys “Out Of Space” (1992), das auf “I Chase The Devil” basiert, oder HipHop-Superstar Kanye West, der für einen Jay-Z-Track auf ihn zurückgriff: Max Romeo ist jetzt schon eine Legende. 

SPICE
SPICE_web

Sie ist Philanthropin, Produzentin, Unternehmerin, Managerin, Fashionikone – und die absolute Königin des Dancehall. Die Jamaikanerin Grace LaToya Hamilton – der Welt als SPICE bekannt – hat von dem Moment an, als sie die Dancehall-Szene betrat, hohe Wellen geschlagen. Zuletzt veröffentlichte sie den Song „Go Down Den“ mit Shaggy und Sean Paul. Im vergangenen Jahr veröffentlichte sie ihr Debut-Mixtape “Captured”, nach fast 20 Jahren im Geschäft und Hits wie “So Mi Like It”. Die Single mit der kompromisslosen Anti-Colourism-Botschaft “Black Hypocrisy” stieg sogar umgehend auf Platz 1 der iTunes Reggae Charts ein. 

STEFFLON DON
Stefflon-Don_web

Die Frau nimmt kein Blatt vor den Mund. Als selbsternannte “Grime-Queen” rappt und singt sie mit Witz und Bissigkeit über Frauenpower, das Leben auf der Straße, Gewalt und Sex. Für Stefflon Don steht fest: “Ich werde keine Kompromisse eingehen oder nicht nicht sagen, was ich will – für niemanden.” STEFFLON DON eroberte nicht nur die BBC-Newcomerliste “Sound of 2017”, sondern auch die Musikwelt mit ihrem eigenwilligen Sound aus Rap, Reggae und R&B. Mit “Hurtin´ Me” feat. French Montana gelang ihr dann der Durchbruch.

THIRD WORLD 

Seit sage und schreibe 45 Jahren sind die Reggae Ambassadors von THIRD WORLD eine der erfolgreichsten Reggae-Bands aller Zeiten. Ihr Reggae-Fusion Sound und ihr Hit „96 degrees“ machte sie weltweit beliebt und bekannt. Nach zehn Grammy Nominierungen und weiteren zahllosen Chart-Hits wie “That we found love“ und „Try Jah Love” krempeln sie nochmal die Ärmel hoch und veröffentlichen das von Damian Marley produzierte Album “More work to be done!” u.a. mit Features von Chronixx und Busy Signal.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.