MusicNews

Lumaraa „Ladies First“ [ VÖ: 10.03.2017 ]

LUMARAA 'Ladies first'

Lippen, MakeUp, Outfit….Lumaraa’s Rolle sitzt.

Ein Jahr ist es erst her, dass Lumaraa ihr letztes Album „Gib mir mehr“ veröffentlichte. Es strahlte die Selbstsicherheit einer angehenden HipHop-Queen im Jahre 2016 aus, und man durfte auf das nächste Album „So-typisch-Lumaraa-aber-noch’n-Tick-geiler“ hoffen. Doch kann ihr neues Album diese Erwartung auch erfüllen? In 3 Tagen – am 10.03.2017 – erscheint ihr drittes Studioalbum „Ladies First“ auf dem Bassukah-Label und eröffnet das neue Kapitel: Lumaraa – Ladies First.

Schon der erste Track „Hypnose“ wird die Lumaraa-Fans wahrscheinlich spalten…macht sie jetzt HipHop oder Trap? Auf den typischen Trap-Sound liefert Lumaraa einen Rap, der weit von dem entfernt ist, was man sonst von ihr gewohnt ist. Was ist passiert? Neues Konzept am Start?

Es folgt die „Maske“ und die Frage kommt auf, warum Lumaraa sich denn anscheinend hinter einer Maske versteckt, – in der Hoffnung gerettet und verstanden zu werden – obwohl sie doch eigentlich bisher für klare und direkte Worte stand. Fremdes Konzept am Start?

Lumaara; Ladies First; Bassukah

„Zeit verloren“ ist der dritte Track auf Lu’s neuem Album und ihre zweite Singleauskopplung. Weder der Text noch der Sound überzeugen hier allerdings auf irgendeiner Linie. Die Lumaraa, die für sich und ihren Rap gekämpft hat, ist hier anscheinend irgendwo verloren gegangen und trauert nun darum.

“Ladies first“ als vierter Track scheint so, als würde Lumaraa schon ganz genau wissen, dass dieses Album ganz sicher nicht mit den Drachen fliegen wird wie sie auf ihrem letzen Album. Ein kläglicher Versuch einer Möchte-gern-HipHop-Queen, die dazu einfach noch ein bißchen gebraucht hätte. Doch wie Curse schon gesagt hat: „Mir ist egal, wie abgehoben du bist, flieg nur davon. Wenn du zur nah zur Sonne kommst, wirst du schon von alleine wiederkomm’n.“

Dementsprechend geht es auch weiter auf „Ladies First“ – eine Mischung aus Neukonzeption „Lumaraa“ und „Selbstfindung Vol. 4“. Zweckreimketten, damit die Fassade nicht zerfällt, obwohl jeder, der Lumaraa kennt, wohl eher enttäuscht sein wird von ihrem neuen Album.

Lumaara; Ladies First; Bassukah; ArtDavis

Der Track „Ich lauf“ ist dann aber doch wieder überraschend so typisch Lumaraa. In diesem Track rappt sie dann auch seltsamer Weise die Zeilen „Ich will nie wieder den Boden unter den Füßen verlieren (…) Und ich lauf, und ich lauf…und ich will wieder dahin.“ Auch der Rest der Platte ist wieder typisch Lu – ihre klare und direkte Art mit weiblichen Charme gemischt. Lumaraa, doch wieder back to the roots?

Im Fazit: Das neue Album „Ladies First“ wird sicher polarisieren, doch echte Lumaraa-Fans werden sich schon auf’s neue Album freuen, auf dem sie hoffentlich wieder ganz zu sich selbst gefunden hat.

Artist: Lumaraa

Album: “Ladies first”

VÖ: 10.03.2017

Label: Bassukah

Formate: CD / Limitierte Fan-Box / Download / Stream

Gerne: Hip Hop / Pop

Tracklist:

01 Hypnose
02 Maske
03 Zeit verloren
04 Ladies first
05 Hurra Hurra
06 Grau in Grau
07 Ich lauf
08 Rocky
09 Schritt für Schritt
10 Gift
11 So viel
12 Pascha
13 Urlaubsplanet
14 S.O.S
15 Gewinner